Der Weg zum dauerhaften Aufenthalt

Zukunft

Der Weg zum dauerhaften Aufenthalt

Von Mohammed Kheer Hazeem und Feras Trayfi

Über dieses Thema haben die tünews-Redakteure Mohammed Kheer Hazeem und Feras Trayfi mit Thomas Steimle und Thorsten Lehmann von der Ausländerbehörde im Tübinger Landratsamt gesprochen:

Was ist eine Niederlassungserlaubnis?

Eine Niederlassungserlaubnis ist ein unbefristeter Aufenthaltstitel für Drittstaatsangehörige. Drittstaaten sind alle Staaten außer EU, Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein.

Welche Voraussetzungen braucht man dafür?

Die Voraussetzungen richten sich nach dem Einzelfall. Es gibt einen speziellen Paragraphen für geflüchtete Menschen und zwar § 26 Abs 3 Aufenthaltsgesetz. Dort sind die Voraussetzungen für geflüchtete Menschen aufgelistet. Es gibt zwei Möglichkeiten, man kann die Niederlassungserlaubnis beantragen entweder nach drei Jahren, wenn man das C1-Zertifikat hat und 80 % vom gesamten Lebensunterhalt selber finanziert, oder nach fünf Jahren, wenn man das A2-Zertifikat hat und 60 % vom gesamten Lebensunterhalt selbst finanziert. Alles hängt davon ab, ob die Voraussetzungen erfüllt werden.

Muss der Arbeitsvertrag unbefristet sein?

Der Arbeitsvertrag sollte mindestens eineinhalb Jahre gültig sein.

Wann und wo kann man den Antrag stellen?

Bei der zuständigen Ausländerbehörde, wenn man die Voraussetzungen erfüllt. Man kann sich davor beraten lassen. Den Antrag sollte man vier Wochen vorher stellen. Geflüchtete, die in Tübingen wohnen, müssen sich an die Ausländerbehörde der Stadt Tübingen wenden. Für Geflüchtete, die in Rottenburg wohnen, ist die Stadt Rottenburg der richtige Ansprechpartner. Für Geflüchtete in den übrigen Gemeinden im Landkreis Tübingen, ist die Ausländerbehörde im Landratsamt zuständig.

Wie lange dauert die Bearbeitung?

In der Regel dauert diese sechs bis acht Wochen, wenn die Unterlagen vollständig sind. Die Dauer ist aber auch von der Kapazität der zuständigen Behörde abhängig.

Welche Unterlagen braucht man dafür?

Einkommensnachweis, Nachweis einer Krankenversicherung, Zertifikate, Mietvertrag

Wie viel kostet der Antrag?

Flüchtlinge zahlen nichts, außer 60 € für den neuen Pass.

Gibt es Ausnahmen zum Beispiel für Kinder oder Ältere?

Bei behinderten Menschen wird auf den Einkommensnachweis verzichtet, bei älteren Menschen wird ein ärztliches Gutachten verlangt.

Zählt BAföG als sicherer Lebensunterhalt?

Der Bezug von Leistungen nach dem BAföG wird für die Sicherung des Lebensunterhalts anerkannt.

Kann man die Niederlassungserlaubnis sofort beantragen, wenn man die Voraussetzungen erfüllt?

Ja, man kann jederzeit den Antrag stellen, wenn man die Voraussetzungen erfüllt.

Hat es einen positiven Einfluss auf die Genehmigung, wenn man ehrenamtlich arbeitet?

Die ehrenamtliche Arbeit hat keine Auswirkungen darauf.

Bekommt man eine Niederlassungserlaubnis, wenn man eine Ausbildung macht?

Auch Auszubildende können eine Niederlassungserlaubnis bekommen, wenn sie mit ihrem Lohn ihren Lebensunterhalt weitgehend selbst finanzieren.

Wir danken für das Gespräch.

Related posts

Leave a Comment