Wer den Infektionsschutz ignoriert, muss Bußgeld zahlen

Seit sich das Corona-Virus immer mehr verbreitet gilt: nur noch zu zweit (außer Familien) draußen unterwegs sein und mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten. Die meisten befolgen diese von der Ortspolizei kontrollierten Regeln zum Infektionsschutz. Wer diese Vorschriften ignoriert und erwischt wird, riskiert ein Bußgeld. Jetzt hat Baden-Württemberg einen einheitlichen Bußgeldkatalog veröffentlicht. Hier einige Beispiele: Wenn sich mehr als zwei Leute im öffentlichen Raum treffen, wird jeder Beteiligte mit einem Bußgeld von 100 bis 1000 Euro bestraft. Personen, die in ein für Besucher geschlossenes Krankenhaus oder Pflegeheim gehen, müssen mit einem Bußgeld von 250 bis 1500 Euro rechnen. Wer gegen die Regeln weiter einen Friseursalon, eine Bar oder einen Club betreibt, dem droht ein Bußgeld von 2500 bis 5000 Euro. Für alle, die die Vorschriften mehr als einmal missachten, kann eine Geldbuße bis zu 25 000 Euro verhängt werden. Es entscheide über Menschenleben, ob die Regeln eingehalten werden oder nicht, erklärte Innenminister Thomas Strobl am Sonntag.

tun032902

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie: Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian, 24.03.2020

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

Related posts

Leave a Comment