Routinen geben Sicherheit

Eltern sollten trotz Corona einen kühlen Kopf bewahren und die Situation aktiv gestalten. Das raten die Jugend- und Familienzentren (JFBZ) des Landkreises Tübingen. Sie haben einige Tipps zusammengetragen. Eltern sollten nicht ständig, sondern höchstens zwei- bis dreimal am Tag nach Informationen suchen und das nur bei vertrauenswürdigen Quellen. Tagespläne helfen, den Alltag zu strukturieren. Routinen und Rituale schaffen Sicherheit für Kinder – zum Beispiel wann gemeinsam gegessen wird, wann gelernt wird und wann Zeit fürs Bett ist. Regeln sollen gelten, aber Eltern sollten auch mal Ausnahmen machen. So können unnötige Konflikte vermieden oder entschärft werden. Eltern sollten auch gut für sich selbst sorgen: zum Beispiel eine kleine Auszeit nehmen, um wieder zur Ruhe zu kommen. Eltern, Jugendliche und Kinder können über Telefon, Skype oder andere Medien in Kontakt mit Verwandten und Freunden bleiben. Die JFBZ raten Eltern, mindestens einmal pro Tag mit den Kindern nach draußen zu gehen. An der frischen Luft können sie sich bewegen und auspowern.

tun032604

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie: Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian, 19.03.2020

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

Related posts

Leave a Comment