Journalismus, wie wir ihn wolle-In Nagold hat die Redaktion von tünews

Journalismus, wie wir ihn wollen 

In Nagold hat die Redaktion von tünews INTERNATIONAL am 9. und 10. November 2019 ein ganzes Wochenende lang trainiert, Meldungen zu schreiben. Uns geht es dabei um Vertrauen. Vertrauen ist der Kitt unserer Gesellschaft und die Grundlage für Integration. Wir von tünews INTERNATIONAL arbeiten daran, dass der Kitt auch bindet. Grundlage dafür sind glaubhafte Informationen von glaubwürdigen Quellen. Dafür, dass wir selbst glaubwürdig sind, tun wir viel. Das beginnt beim Recherchieren: Wir holen uns die Infos, die für Geflüchtete relevant sind, bei Fachleuten, Ministerien, Behörden und Einrichtungen. Und wir machen journalistisch saubere Meldungen daraus. Die Meldungen heißen bei uns E-news. Wir zelebrieren deren Glaubwürdigkeit: Jede E-news trägt die Marke „tünews INTERNATIONAL“. Wir verbreiten sie gleichzeitig in einem schwer manipulierbaren Fotoformat und mit dem digitalen Text. Jede unserer E-news ist verifizierbar: Sie trägt eine eindeutige Newsnummer, die jederzeit mit der Abbildung auf unserer Referenz-Homepage www.tunews.de verglichen werden kann.

 

Das Format der News-Labore dient dazu, Tätigkeiten bei tünews INTERNATIONAL im Praxisbetrieb einzuüben. An fünf Labortagen 2019 recherchierten Redaktionsmitglieder online für News und verfassten sie. Noch während der Labortage wurden die News redigiert und anschließend veröffentlicht. Auf dem Foto sind die Coaches Fabian Oppermann, Natalie Hekmat und Redaktionsmitglied Roula Al Sagheer bei der Arbeit zu sehen.

Foto: Mostafa Elyasian

 

Related posts

Leave a Comment